Pressestimmen

120503_Spende_Storchenkamera

Das Geschehen in der Storchenkinderstube hoch über dem Park (fast) hautnah miterleben zu können ist ein echter "Hingucker" und Anziehungspunkt für alle, Kleine wie Große - auch für die Sponsoren selbst, die Damen des DAFAK. (Bild: DAFAK | Karla Schlichtmann)

Bericht vom 3. Mai 2012 im "Mannheimer Morgen"

Luisenpark: DAFAK spendet Monitor

Störche im Nest beobachten  

Luisenpark-Besucher können Störche aus nächster Nähe beim Brüten und bei der Aufzucht ihrer Jungen beobachten. Direkt am Storchennest auf der großen Vogelvoliere wurde 2011 eine Kamera installiert - jetzt wurde auch der zugehörige Monitor am Boden angebracht. Parkchef Joachim Költzsch dankte den engagierten Damen des Deutsch Amerikanischen Frauenarbeitskreises, die dieses einmalige Naturerlebnis vor allem für die Kinder gemacht haben. Der Deutsch-Amerikanische Frauenarbeitskreis (DAFAK) besteht schon seit sechs Jahrzehnten. Durch das gemeinnützige Engagement der Damen werden bei vielfältigen Aktivitäten die finanziellen Mittel erwirtschaftet, mit denen viele andere gemeinnützige Gruppierungen und Initiativen anschließend unterstützt werden. Den Luisenpark haben die fleißigen Damen schon mehrfach bedacht. Sie haben mehrere Bänke gestiftet, immer wieder die Grüne Schule unterstützt, im Jahre 2010 die Kamera für das Storchennest finanziert und 2011 den dazugehörigen Monitor.

Waschen der Jungtiere

Die Aufstellung dauerte eine gewisse Zeit, da der Monitor erst noch mit einem wetterfesten Gehäuse - einer Sonderanfertigung mit Blendschutz - versehen werden musste, berichtete Költzsch. Der Monitor allein habe 2000 Euro gekostet. Jetzt können Besucher direkt live erleben, wie das Nest gebaut und wie im April gebrütet wird. Vor kurzem sind die kleinen Störche geschlüpft. Nun können die Besucher beim Wachsen der Tiere zuschauen.

Die Störche selber würden nicht vom Luisenpark gehalten, das sei keine Tierhaltung im engeren Sinne, so Költzsch. Das Ganze habe 1986 mit einem Storchenpaar begonnen. 980 Storchenkinder wurden seither im Luisenpark geboren. Es gibt insgesamt 33 Nester im Luisenpark. Jährlich werden etwa 40 bis 60 kleine Störche im Luisenpark geboren. Bald kann der Luisenpark Jubiläum feiern, so Költzsch. -ost-

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 03.05.2012

zurück